Herzkind

Herzkind

Ein wunderschönes Herzensprojekt einer meiner Lieblingskunden

Im Oktober – ich war gerade auf einem Improtheaterworkshop in Graz – lernte ich die supernette Andrea Gaal kennen, die mir über ihr sogenanntes Herzensprojekt berichtete – das Fundament ihrer Marke und wie sie dazu gekommen war. Sie steckte gerade mittendrin in diesem spannenden Prozess rund um Vision, Warum und Identität und war auf der Suche nach Unterstützung für ihr neues Firmenlogo.

Was für ein Glück! Andrea Gaal von HERZKIND getroffen zu haben und für sie zu arbeiten zählt auf jeden Fall zu den „Champagnermomenten” in meinem beruflichen Wirken.

Wie entsteht ein Firmenlogo?

1. KENNENLERNEN/BRIEFING

Für mich ist es wichtig, dass die Chemie zwischen meiner Auftraggeberin und mir stimmt. Wir müssen beide spüren, dass da „so etwas hin und her geht“, dass wir von einer ähnlichen Basis aus starten und auch das gemeinsame Ziel auf für beide stimmige Weise definiert werden kann. So entsteht gute Arbeit.

Außerdem will ich viel erfahren über meine Kundin, mich in sie, ihre Motive, ihre Ziele und Wünsche hineinfühlen. Schon beim ersten Kontakt versuche ich, das Besondere, Einzigartige herauszuspüren.

Mit Andrea war diese Basis sofort gegeben. Wir trafen uns Ende Oktober in Bruck meinem Büro und zu Hause. Der persönliche Funke sprang sofort über und ich war außerdem sehr erfreut über selbstgemachte Marmelade und einen Kürbis was ich als Geschenk überreicht bekam.

Ich gehe immer auf ganz bestimmte Weise an Corporate-Design-Aufgaben heran. Nämlich, indem ich in einem Gespräch intuitiv heraushöre, was für die Kundin in ihrer Arbeit am wichtigsten ist. Ich gehe hier nach einer bestimmten Formel vor:
WARUM + WER + WAS + WIE = DEIN BRAND

Andrea kam keineswegs „blank“ zu diesem unseren ersten Treffen. Sie hatte sich viele Gedanken gemacht und die einzelnen Punkte für sich bereits geklärt.

Logoentwicklung für das Herzkind: Am Küchentisch, Mithilfe der Branding-Formel zusammengefasst, ergab sich so der Leitfaden für das neue Logo:

Warum // Mission

Andrea hat die wunderbare Fähigkeit, die Dinge mit dem Herzen zu sehen. Genau diese Energie strahlt sie aus und auch wenn ihr Warum auf den ersten Blick vielleicht nicht unbedingt zu 100% businesstauglich ist (wobei, warum eigentlich nicht?), so drückt es auf jeden Fall das aus, worum es gehen soll. Für Andrea. Und für ihre Lieblingskunden.

Wer // Zielgruppe

Das sind Kinder und deren Eltern, die beim Kasperltheater, der Kinderanimation, beim Geburtstag oder bei der Hochzeit und anderen Festen unterhalten werden wollen. Ebenso Firmen und Institutionen, die den jungen Gästen auf ihren Veranstaltungen etwas Besonderes bieten möchten.

Was // Angebot

Unterhaltungskonzepte für alle möglichen Feste. Auf Andrea´s jetztiger Webseite gibt es eine Menge inspirierender Fotos wie und wo sie arbeitet. Zukünftig wird auch noch eine weitere Ausbildung in Richtung Arbeit mit Kindern angestrebt – was das genau ist, soll sie euch gerne zukünftig dann auf ihren Kanälen selbst erzählen.

Wie // Auftritt

Powidl, der Name für ihr altes Projekt gibt es schon seit 2011. Es war immer Andrea´s Herzensprojekt, dass sie wachsen und gedeihen ließ. Das Leben besteht aber auch aus Veränderung und so entstanden neue Ideen und der neue Name HERZKIND.

In unserer Zusammenarbeit ging es in erster Linie um das neue Logo. Eine Wort-Bildmarke sollte es sein. Minimalistisch. Am liebsten herzerwärmend. Es sollte professionell wirken und das Herz musste natürlich eine (Haupt-)Rolle spielen. Die Tagline  „Weil Kinderherzen am schönsten lachen“ war zu integrieren, wobei das Logo auch allein gut wirken sollte. Für Flyer und Visitenkarten war ebenso eine Illustration angedacht, die das Corporate Design unterstützen sollte.

2. SCRIBBLE

Nach unserem Treffen gingen wir beide inspiriert nach Hause und für mich begann ein paar Wochen später die Entwurfsphase. Ich arbeite fast ausschließlich am Computer mit den Programmen Illustrator und Photoshop. Erste Inspirationen bekam ich allerdings, als ich mich zusätzlich zum Herz und dem Logo auch mit Illustrationen von Kindern beschäftigte.

3. DIGITALISIERUNG

Die Zeichnung, mit der ich und die Kundin zufrieden war, bearbeitete ich im Illustrator, damit ich sie als Vektorgrafik beliebig einsetzen und verändern konnte.

4. ENTWURF

Normalerweise zeige ich meinen Kundinnen drei bis fünf Entwürfe. Je mehr Varianten präsentiert werden, um so schwieriger kann es sein, sich für eine Richtung zu entscheiden. Bei Andrea machte ich mir in dieser Hinsicht keine Sorgen, sie verfügt über eine gute Intuition und das Talent, schnell und sehr klar zu wissen, was für sie stimmig ist. Gleich der erste Entwurf (links oben) eroberte ihr Herz! Und ich freute mich, hatte ich das Mädchen inzwischen doch selbst schon liebgewonnen :-). Im nächsten Mail besprachen wir weitere Details: Andrea wollte Brauntöne in der Kleidung sehen, bloßfüßige Füße und wünschte sich einen alternativen Schriftvorschlag für die Tagline und noch einen Jungen dazu. Auch die Einarbeitung einer Herzgirlande war für Andrea wichtig.

5. ENTSCHEIDUNG UND REINZEICHNUNG

Andrea ist wirklich schnell und entschied sich postwendend für die Schrift Comfortaa und das Anthrazit aus meinem ersten Vorschlag. Ich konnte mich bereits ein paar Tage nach der Präsentation der ersten Entwürfe an die Reinzeichnung setzen!

6. TAGLINE

Du erinnerst dich: Das Logo sollte nicht nur solo wirken, sondern vor allem inklusive Tagline zur Anwendung kommen. Die Schrift hierfür – passend zum Herz – Always in my Heart. Das Violett passte ich an den Farbton des Namens an und fertig war’s!

WORAUF ES BEI EINEM FIRMENLOGO ANKOMMT:

Ein gutes Logo

  • drückt wesentliche Informationen über das Unternehmen so vereinfacht wie möglich aus
  • ist leicht erkennbar und einprägsam
  • weckt Sympathie bei Deiner Zielgruppe
  • funktioniert klein- und großformatig
  • ist möglichst zeitlos

Das hat echt Freude gemacht!

Vielen Dank Andrea, für die tolle Zusammenarbeit!

Facebook: https://www.facebook.com/andrea.herzkind/
Webseite: https://www.herzkind.net/

Auch die Wirtschaftskammer gratuliert zu 10 Jahre KADAI Design

Auch die Wirtschaftskammer gratuliert zu 10 Jahre KADAI Design

Ein „Jubiläumstag“ auch für mich!

10 Jahre hab ich nun schon am Puckel meiner Selbstständigkeit. Da gratuliert auch die Wirtschaftskammer Steiermark am „Jubiläumstag“.
Und ich mach’s noch immer sehr gerne – dafür bin ich sehr dankbar. Auf weitere noch viele, kreative Jahre.
All meinen Kunden für Ihre Wertschätzung und Ihr Vertrauen ein großes DANKE, denn ohne Euch wäre das gar nicht möglich!

10 jähriges Jubiläum

10 jähriges Jubiläum

KADAI DESIGN, Daniela Kargl – ansässige Grafik Designerin direkt am Brucker Hauptplatz feiert bereits ihr 10 jähriges Jubiläum.

Kreativität entspringt einer Quelle tief in uns. Einem Ort, den wir nur dann erreichen, wenn wir ruhig werden und in uns gehen. Daniela Kargl ist eine Grafik Designerin, die schon früh ihren eigenen Stil entwickelt, ihre eigene Stimme gefunden hat. Es ist ihr Herzensprojekt, schöne und aussagekräftige Designs zu entwerfen.

Das Motto unter dem sie arbeitet ist: LIEBE WAS DU TUST, denn wer mit dem Herzen an der Sache ist, bekommt auch das zurück. Freude schenken und etwas Schönes entwerfen ist ihre Leidenschaft, wofür sie bis heute brennt.

Über den Mut, den eigenen Weg zu gehen sagt sie, als Kinder sind wir unserer Intuition gefolgt. Im Heute geht es also darum, sich wieder an das Kind in uns zu erinnern. Kreativ zu sein bedeutet, im ständigen Dialog mit uns selbst zu sein und sich auch zu trauen, Dinge zu tun, die scheinbar keinen Sinn ergeben. Denn nur so ist es möglich in einen kreativen Schöpfungsprozess zu tauchen.

Die Inspiration für neue Projekte und Herausforderungen holt sich Daniela am liebsten im Wald. Hier, zwischen den Bäumen, wo es still ist, erinnert sie sich an den Frieden, der in uns wohnt. Eine ideale Voraussetzung, um bei sich selbst und in der Mitte anzukommen und sich von seiner Intuition leiten zu lassen. Der Wald ist ein Kraft- und Rückzugsort, wo sie ihre Sinne öffnet.

Auch nach 10 Jahren ihrer Selbständigkeit hat die Zufriedenheit der Kunden nach wie vor oberste Priorität. Daniela Kargl geht sehr auf ihre Kunden ein und bietet ihnen Unterstützung in vielen Bereichen zur Problemlösung an – bei Erstellung eines prägnanten Logos, beim Design der Homepage, einem neuen, ansprechenden Prospekt oder bei einer werbewirksamen Beschriftung fürs Auto – sprich: es gibt für Alles eine passende Lösung.

KADAI DESIGN ist ihr Ansprechpartner für Werbung, Grafik- und Webdesign. Bietet zukunftssichere Konzepte, prägnante Botschaften und Beratung für Werbeauftritte.

KADAI DESIGN e.U., Daniela Kargl, Kirchplatz 2, 8600 Bruck/Mur, Mobil: +43 (0)650 / 316 83 12, E-Mail: office@kadai.at, www.kadai.at

Visitenkarte

Visitenkarten

Der erste Eindruck zählt.

Der erste Eindruck zählt – und Visitenkarten spielen hierbei eine wichtige Rolle. Ob in Papierform oder digital, mit einer guten Visitenkarte bleiben Sie Ihrem Geschäftspartner in Erinnerung. Damit ist sie ein wichtiger Aspekt beim Networking und in der Zusammenarbeit. Mit einem individuellen Design heben Sie sich von Ihren Konkurrenten ab. Branchenführende Desktop-Anwendungen und Apps bieten volle Kontrolle über Farbe, Anordnung, Schrift und Grafik. Nutzen Sie die Chance, gleich mit dem ersten Eindruck zu punkten.

Ob klassisch in Format und Papier oder auffallend anders, zeitlos gestaltet Ihre Visitenkarte – professionell und mit dem nötigen Gespür für eine Designsprache, die bei Ihrer Zielgruppe ankommt. Mit einem Design von zeitlos hinterlassen Sie bei Ihren Geschäftspartnern und Kunden bleibende Eindrücke.

Klassische Geschäftskarten

Im Rahmen Ihres Corporate Designs gestalten wir Ihre Businesskarte – klassisch in Form und reduziert auf das Wesentliche. Weniger ist mehr, das schafft Vertrauen und wirkt seriös und kompetent.

Ausgefallene Hingucker

Ob mit abgerundeten Ecken, partiellem Drucklack, Präge- oder Reliefdruck, auf Visitenkartenkarton, Bilderdruckpapier oder PVC – auf Wunsch gestalten wir ausgefallene Hingucker mit Aha-Erlebnis.

Sie haben die Wahl

Sie erhalten von zeitlos drei Entwürfe für Ihre Visitenkarte. Einer wird nach Ihren Wünschen verfeinert und umgesetzt. Nach einer Druckfreigabe durch Sie, erhalten Sie eine digitale Druckdatei.

Wir machen Druck

Auf Wunsch erhalten Sie Ihre fertig gedruckte Visitenkarte. Ob Kleinauflagen im Digitaldruck oder größere Stückzahlen im Offsetdruck. Budgetorientiert oder Druck in Perfektion.

Webdesign

Webdesign

Moderne Websites

Das Internet ist im ständigen Wandel und somit ändern sich auch die Anforderungen an Webseiten.

Modernes Design

Immer im Trend

Bei Ihrem Angebot und Ihren Mitarbeitern setzen Sie auf Fortbildung, Trends und Aktualität. Bei Ihrer Webseite sollten Sie das genauso machen, denn wenn die Webseite altmodisch wirkt, färbt das auf Ihr Image ab. Das Vertrauen ins Angebot schwindet. Ein frisches und ansprechendes Webdesign beweist, dass Sie Trends nicht verschlafen und immer auf dem neuesten Stand sind – auch in Ihrem Geschäftsbereich!

Moderne Technik

Auf dem neuesten Stand

Webtechnologien ändern sich ständig. Was gestern noch funktioniert hat, sorgt heute schon dafür, dass Bereiche Ihrer Webseite falsch dargestellt werden. Hier sollten Sie nachbessern. Andersherum lässt sich Ihre Webseite mit modernen Webtechnologien und Anwendungen prima ergänzen. Aktuelle Web-Technologien sorgen auf Ihrer Webseite für mehr Produktivität und Sicherheit, für Bedienkomfort und Stabilität.

Responsive Design

Für Handy, Tablet und Smartphone

Immer mehr Besucher kommen übers Smartphone oder Tablet auf Ihre Webseite. Es ist also wichtig, dass die Inhalte bei unterschiedlichen Bildschirmgrößen gleich gut aussehen. Hierbei kommt es aber nicht nur auf die Optik an, auch die Bedienbarkeit und die Ladezeiten spielen eine Rolle. Responsives Webdesign sorgt dafür, dass Ihre Webseite in jeder Größe gut aussieht, schnell lädt und einfach bedienbar ist.

SEO

Optimiert für Suchmaschinen

Was nützt Ihnen eine tolle Webseite, wenn sie niemand findet? Durch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird Ihre Webseite bei Google und Co. richtig indexiert und bei der Eingabe relevanter Suchbegriffe auf der Ergebnisliste angezeigt. Webdesign, das die Aspekte der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt, sorgt dafür, dass Ihre Webseite gut ins Netz eingebunden und gefunden wird.

Verpackungsdesign

Verpackungsdesign

Die Macht des Verpackungsdesigns:

Intelligent gestalten, erfolgreich verkaufen.

Mit dem Einzug der Selbstbedienungsläden kam auch der Aufstieg der Verpackung. Erfüllte sie zu Beginn vor allem praktische Gründe, so hat sich ihre Bedeutung heutzutage grundlegend geändert.
Die Verpackung ist zum Kommunikationsmittel geworden. Und dieses Kommunikationsmittel hat Potenzial. Potenzial, sowohl im Markendschungel am POS als auch bei der Kundenbindung einen echten Mehrwert zu erzielen und den Verkaufserfolg maßgeblich zu beeinflussen.

Weinetiketten - Kundenpräsente

Wir kaufen emotional.

Laut Neuromarketing wird die Mehrzahl unserer Entscheidungen unbewusst und emotional getroffen – so auch Kaufentscheidungen. Spricht das Verpackungsdesign mit all seinen Elementen den intuitiven Autopiloten der Konsumenten an, hat man schon fast gewonnen.

Wir kaufen spontan.

68 % aller Kaufentscheidungen werden erst am POS getroffen. Vor dem Kauf ist die Verpackung somit der letzte Touchpoint zwischen Marke und Konsument. Mit dem richtigen Packaging lässt sich im Verkaufsumfeld also noch einiges bewirken!

Wir kaufen immer wieder.

Kein anderes Kommunikationsmittel kann eine derart große Markentreue erzeugen wie die Verpackung. Bei vergleichsweise geringem Kosteneinsatz ist die Reichweite eines Packagings extrem hoch und erreicht Konsumenten auch in den eigenen 4 Wänden.

Folder | Flyer | Broschüren

Folder | Flyer | Broschüren

Als zentrales Medium dient die Imagebroschüre der Kommunikation eines Unternehmens. Den richtigen Inhalt mit Design, Text und passgenauer Umsetzung zu verknüpfen, ist eine Herausforderung, die Erfahrung und Wissen erfordert. Eine kurze Betrachtung durch Kirsten Könen, CD Neuro-Design bei agent-ci.

Hochzeit, Folder, Werbefolder, Wickelfalz, Werbung, Printmaterial

Zweck und Inhalte einer Imagebroschüre

Die Imagebroschüre ist – trotz oder vielleicht auch gerade wegen des Online-Hypes – ein wichtiges Kommunikationsmittel. Sie beantwortet die Fragen nach Unternehmensidentität, Historie und Kompetenz. Sie klärt, an wen sich das Unternehmen mit seinen Angeboten richtet und beleuchtet dabei die Vorteile für die Zielgruppe. Entscheidend ist, dass die Broschüre nicht nur Fakten preisgibt sondern auch die emotionale Einordnung und Werte des Unternehmens sichtbar macht. Denn Menschen entscheiden sich nicht für Produkte und Unternehmen, sie entscheiden sich für Problemlösungen und gute Gefühle. Machen Sie also Ihre Unternehmensidentität sicht- und greifbar über eine stimmige emotionale Aufladung!

Text und Wortwahl

Sie kennen das: „Textwüsten“ und „Fachchinesisch“ wirken abschreckend und überfordernd. Es gilt, Textmenge, Informationstiefe und natürlich auch die Wortwahl und Art der Anordnung auf die Zielgruppe abzustimmen. Wie ist der Wissenstand Ihrer Leser? Wieviel Zeit hat er oder sie überhaupt für einen Blick in eine Broschüre? Und was ist Ihrem Leser/Ihrer Leserin wichtig?
Ein genauer Blick auf Motive und Verhalten Ihrer Kunden und Wunschkunden hilft, um Ihre Imagebroschüre für die Zielgruppe(n) attraktiv zu gestalten und die Lust aufs Lesen zu wecken.
Ein Beispiel: sprechen Sie einen Maschinenbauer oder IT-Spezialisten an, sind knappe Texte in Fachsprache mit Querlesefunktionen und Infografiken beliebt. Eine Interieur-Kundin bevorzugt eine Sprache, die bildlich und sinnlich ist; ein junger Sportartikel-Käufer braucht eine hippe und provokante Ansprache. Sie sehen: Es lohnt, sich in die Adressaten hinein zu versetzen, bevor man loslegt.

Design und Bildauswahl

Die Imagebroschüre ist ein wertvolles Aushängeschild für Ihr Unternehmen. Sie trifft den Betrachter ins Herz, wenn sie (auch) in Design und Bildauswahl

  • a. die Bedürfnisse und Werte der Zielgruppe berücksichtigt,
  • b. vom Mitbewerb abgrenzt,
  • c. Identität und Wiedererkennbarkeit schafft.

Layout und Bildauswahl vermitteln Charakter und Werte eines Unternehmens und machen die Anziehungskraft erkennbar. Unverzichtbar ist dabei eine deutliche Differenzierung vom Mitbewerber. Wer Gestaltung und Bildsprache unverwechselbar und einzigartig aufbaut (beispielsweise durch Brand-Signale oder eine spezielle Art der Fotografie), legt nicht nur den Grundstein für eine wirksame Imagebroschüre, sondern für die gesamte Unternehmenskommunikation.

Seitenzahl, Farben, Papier, etc

Der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick wusste bereits: „You cannot not communicate.“ Absolut alles trägt eine Botschaft, jede Kleinigkeit trägt zum Gesamteindruck bei (oder eben nicht). Wenn ein Unternehmen weiß, was es erreichen und wen es ansprechen möchte, sollten sämtliche Entscheidungen diesem roten Faden folgen. Welches Papier wirkt auf meine Zielgruppe einladend, welches Format passt besonders gut zu den Bedürfnissen meiner Kunden? Zurück zu unserem Beispiel: möchte ich einen Maschinenbauer beeindrucken, muss die Ansprache strukturiert, professionell, mit Informationstiefe sein – eine größere Seitenzahl ist durchaus erlaubt. Papier und Bindung sollten auf Glamour verzichten, angebracht wäre beispielsweise ein mattes Bilderdruck, Rückendrahtheftung, 4/4-farbig. Die Interieur-Kundin liebt großformatige Bildmotive, das Papier darf einen edlen Glanz haben oder ein Naturpapier sein (je nachdem, was inhaltlich besser passt), eine Buchbindung betont für sie die Hochwertigkeit. Und wenn wir uns dem jungen Sportartikel-Käufer zuwenden: hier könnten kreative Formate und Sonderfarben zum Einsatz kommen.

Fehler beim Erstellen einer Imagebroschüre

Für jedwede Kommunikation (und besonders für die Imagebroschüre) ist wichtig: Sie muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Vermeiden Sie jegliche faktenverliebte Eigendarstellung. Fragen Sie sich vielmehr: Wie mache ich meinen Lesern das JA zu meinem Unternehmen leicht und unbeschwert? Ausladende Textmengen sind ebenso unwirksam und sogar schädigend wie 0815-Optik, das falsche Papier oder ein unpassendes Format.

Folder eignen sich hervorragend als Werbeträger für Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistungen. Durch die verschiedenen Falzmöglichkeiten können Sie Werbung und Information aller Art optimal darstellen.

Unterschied zwischen Flyer, Folder und Broschüren

Im Wesentlichen besteht ein Unterschied in der Weiterverarbeitung nach dem Druck.

Flyer

Der Flyer ist ein zweiseitiges bedrucktes Papiermedium (Vorder- und Rückseite) und wird nach dem Druck lediglich auf Format geschnitten.

Folder

Der Folder ist ein mehrseitiges bedrucktes Papiermedium, dass vor dem Schneiden gefaltet wird. Dabei gibt es unterschiedliche Arten und Anzahl der Brüche. Ein typisches Beispiel für einen Folder ist der 6-seitige Wickelleporello.

Broschüren

Eine Broschüre wird ebenfalls nach dem Druck gefaltet. Jedoch besteht eine Broschüre aus mehreren Bögen, die nach der Faltung zusammengeführt werden und mittels einer Befestigung (Drahtkamm, Spirale) mit einander verbunden werden.

Illustrationen

Illustrationen

Faszination für einzigartige und originelle Bildwelten.

Mit über zehn Jahren Erfahrung in der Umsetzung von kreativen Ideen in der Kommunikation biete ich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Ich berate Sie individuell, professionell sowie zuverlässig und setze Ihre Ideen rasch um.

Die Illustrationen werden speziell nach Ihren Wünschen und Vorgaben angefertigt. Dafür biete ich Ihnen eine breite Palette von Zeichenstilen – klassische Handzeichnung, Aquarell, digitale Vektorillustration, Buch- und Kinderbuchillustration, Scribble, Storyboards, Icons und Websymbole, Maskottchen (Charakter-Design) und vieles mehr.

Was sind Illustrationen?

Unter dem Begriff Illustrationen fallen alle textbegleitenden oder textergänzenden Bilder. Das umfasst sowohl filigranste von Hand gezeichnete oder gemalte Bilder (klassisch auf Papier oder digital erstellt) als auch beispielsweise Vektorgrafiken, wie Sie sich mit Programmen wie Illustrator und Co. anfertigen lassen. Selbst das kleinste Emoji fällt in diese Kategorie. Ob gezeichnet oder per Programm erstellt –der Entstehungsprozess ist hoch kreativ und bringt einzigartige Ergebnisse.

Arten von Illustrationen in der Werbung

Einige Arten von Illustrationen werden in der Werbung häufiger verwendet als andere. Ein Klassiker, den wir alle kennen, ist das Icon. Die kleinen Erklärmotive sind tiptop Helfer, wenn es darum geht, für Übersicht und Orientierung zu sorgen. Der kleine Hörer vor der Telefonnummer oder das E-Mail-Briefchen sind selbsterklärende Zeichen, die einiges an Text ersparen und ganz nebenbei auch viel besser aussehen. Lustig, dass wir erst jetzt wieder verstärkt darauf kommen, denn wenn man es ganz genau nimmt, hat dieser Trend bereits mit den Höhlenmalereien in der Steinzeit angefangen 😉
Auch ein beliebtes Werkzeug für Werbezwecke: Das Maskottchen. Figuren wie Saubermann Meister Proper, das Michelin-Dickerchen oder der Haribo-Goldbär geben Produkten einen ganz individuellen Charakter und erzeugen damit verbunden auch bestimmte Emotionen.

Noch ein wenig mehr Aussagekraft bietet die sogenannte redaktionelle Illustration. Hier reicht die Palette von ganz einfachen Strichzeichnungen bis hin zum farbenfrohen Kunstwerk – textbegleitende oder textunterstreichende Illustrationen werden oft in Lehrbüchern, Kinderbüchern oder Zeitschriften/Magazinen verwendet. Sie können aber auch in der Werbung richtig gut ankommen, wie bei der Coca-Cola-Kampagne „The Coke Side of Life“, die komplett auf Illustrationen setzte.

Und wenn es Ihnen eher um ein schickes Gesamtdesign als um Botschaften geht? Dann bietet sich die Muster-Illustration an. Erinnern wir uns an die schicke Ornament-Tapete aus den siebziger Jahren oder das bekannte Pepita-Muster. Diese Art der Illustration findet man zwar eher im Produkt- oder Textildesign als in der Werbung vor, sie kann aber durchaus werbewirksam werden. Denken Sie zum Beispiel an die inzwischen zum Kult gewordenen Pril-Blumen, die seit ihrer Blütezeit in 1000 Kombinationen zu immer neuen Mustern zusammengesetzt worden sind. Muster-Illustrationen lassen sich hervorragend in der Gestaltung von Hintergründen (in Online- und Offlinemedien) einsetzen.

Branding | Logodesign

Branding | Logodesign

Ihr Vorteil von Branding/ Markenbildung.

Ich gehe gemeinsam mit Ihnen den Weg der Markenbildung Ihres Unternehmens. Wir wollen gemeinsam die Wahrnehumung Ihres Unternehmen unterstützen. Das ist die Aufgabe von Branding Markenbildung. Ihre Unternehmensstrategie soll sich in der Wahrnehmung Ihrer Kunden und in der Öffentlichkeit mit Ihrem gesamten Markenauftritt festigen. Im wahrsten Sinne des Wortes in den Köpfen „einbrennen“, auf Englisch „branden“.

Ich unterstütze Sie im Branding Ihres Unternehmens. Diesen sogenannten Weg begeht man nicht von heute auf morgen, sondern ich erarbeite mit Ihnen gemeinsam die Markenbildung Ihres Unternehmens. Ich zeige Ihnen mögliche Wege und begleite Sie in der Erarbeitung Ihres Gesamtauftritts. Welchen Weg wir gemeinsam gehen, entscheiden Sie und ich kann Sie im gesamten Prozess der Markenbildung begleiten.

Ein Branding oder eine Marke werden oft als Synonyme verwendet. Beide definieren sich durch die Qualität und Leistung Ihres Unternehmens, Ihrer Dienstleistungen und Ihrer Produkte. Die Erwartungshaltung Ihrer Leistungen wird durch Ihre Qualität bestimmt, und hängt von Ihrer Zielgruppe ab. Diese und viele weitere Aspekte können wir im Markenbildungsprozess Ihres Unternehmens ermitteln und in das Branding Ihres Unternehmens einfließen lassen.

Das Logo in der Markenbildung.

Das Logo ist das wichtigste Element im Corporate Design eines Unternehmens. Es ist zumeist das Erste, was Verbraucher mit einer Marke verbinden. Zugleich prägt ein Logo dauerhaft die Außenwirkung eines Unternehmens. Genau deshalb sollte das Logodesign mit großer Sorgfalt erfolgen.

Markenbekanntheit und Wiedererkennungswert lassen sich nur dann über längere Zeit steigern, wenn sowohl der technische Entwicklungsstand, der Konsumentengeschmack und der vorherrschende Zeitgeist beim Designprozess berücksichtigt werden. Unternehmer sollten sich also gut überlegen, in welcher Form und welchem Stil das künftige Logo ihr Unternehmen am besten repräsentiert. Gerne beraten wir Sie dazu im Detail.

Markenbildung und Corporate Design

Zu einem unverwechselbaren Auftritt gehört ein starkes Logo und ein professionelles Corporate Design in Ihrer Corporate Identity.
Dieses vermittelt die Inhalte und Werte der Marke, stärkt das Unternehmen und unterstreicht Ihr Angebot mit Ihrem unverwechselbaren Branding.

Markenbildung und Corporate Identity

Das Corporate Design hat die Aufgabe die einzigartige Identität Ihres Unternehmens durch Farben, Formen und Kompositionen visuell darzustellen. Ein einheitliches Gesamtbild – Ihre Corporate Identity – aller nach außen sichtbaren Elemente vermittelt Ihren Kunden Professionalität und Konsistenz und schafft so Vertrauen. Das Vertrauen zu Ihnen und Ihren Kunden und Geschäftspartnern ist die Basis jeder guten Geschäftsbeziehung.

Markenbildungsprozess

Der Umgang mit Markenidentität und Markenbild ist sehr anspruchsvoll. Er verlangt durchdachte Konzeption, nachhaltige Erfahrung und gutes Stilbewusstsein. Im Markenbildungsprozess werden wir die zukünftige Ausrichtung aller Unternehmensaktivitäten, Dienstleistungen, Produkte und vielere weiterer Aspekte berücksichtigen. Damit schaffen Sie mit meiner Unterstützung ein höheres Bewusstsein Ihres Unternehmens bei Kunden, Geschäftspartner und möglichen potentiellen Neukunden.

Ich unterstütze Sie im gesamten Prozess der Markenbildung und des Brandings Ihres Unternehmens.

KADAI DESIGN – Daniela Kargl